Latest Entries »

Atro und das Inter-Netz

Nein, ich bin nicht tot. Ja, ich spiele noch EVE und ja, ich werde auch weiter bloggen. Aber, es gibt derzeit folgendes Problem:

Unter der Woche habe ich kein ausreichendes Internet, um mich im Low aktiv betätigen zu können (durch die gazen Zusammenbrüche des Edge-Netzes sogar eher gar nicht), am Wochenende gibt es so viel zu erledigen, dass ich gar nicht weiß, was ich zuerst erledigen soll, sodass in der Zeit, in der ich aktiv spielen kann, auch nicht viel geschieht.

Gut, dieser Internetmangel hat durchaus auch seine Vorteile. Es ist einfach kein Problem mehr, einen 10-12 Tage Skill mehr einzuwerfen, da ich in beim nächsten/übernächsten Mal spielen eh schon erlernt habe. Zudem kann sich der Atro auch auf das Studium konzentrieren…

Jedoch kommt dadurch leider sowohl dieser Blog (habe noch nicht einmal mein neues Profilbild hochgeladen), als auch EVE und vorallem die CCCF viel zu kurz, was mir sehr Leid tut. Hoffentlich ändert sich die Situation bald.

Was hat sich sonst so ergeben… Im eveger wird derzeit wieder diskutiert, ob man das Low nicht abschaffen und durch NPC0.0 ersetzen sollte. Diesem Vorschlag habe ich zwar schon im Forum ein klares „Nein!“ erteilt, jedoch möchte ich auch hier nochmal kurz anmerken, dass wir keine Low – Verschlimmbesserungrn durch die 0.0er brauchen!

Es ist jetzt Donnerstag, der 10.02.2011 22:06 EVE Time. In gut 24h sitze ich wieder im Low und dann gibts hoffentlich ein erfolgreiches Wochnende in New Eden.

Wobei mir dabei einfällt… Ich muss am Montag ein Referat über „The Empyrean Age“ halten.. Damn ._.

Meine WenigkeitSo, das Jahr neigt sich dem Ende zu, Weihnachten steht vor der Tür, die Corpmates bekommen ihre Geschenke gecontractet und für EVE oder meinen Blog bleibt immer weniger Zeit. Leider.

Dabei ist doch derzeit alles so wendungsreich im Universium. Da ist zum einen der erste gewonnene Krieg unserer Corp. Dieser wurde anlässlich des Erpessungsversuch einer HighSec-2-Mann-Corp gegenüber unserer Schwerstercorp ausgerufen und war nach wenigen Stunden vorbei. Hatten den CEO per Zufall kurz vor der DT auf einer Station gefunden und ihn dann 3h lang becampt. Dann war für den Krieg Schicht im Schacht und wir waren zufrieden.

Dann gings wieder zurück in den LowSec um Gallente zu fangen… was die letzen Wochen nur leider sehr schleppend von statten ging. Doch seit gut einer Woche gibts weitere Ziele für uns: Eine russische Corp, die sich in Iwisoda angesiedelt hatte, fing grundlos an, einen unserer Offiziere zu aggressen. Nach kurzem Roaming fanden wir dann in Iwisoda die POS der Corp, welche sich zu dem Zeitpunkt im Reinforced-Zustand befand. Am nächsten Morgen um 5:45 nahmen ein Corpmate und ich zusammen mit einem weiteren Milizionär, der seinen Dreadnought in Iwi geparkt hatte, die POS auseinander.

Gab zwar einiges an Sec-Status-Verlust… aber das ist zu verschmerzen🙂

Nun, mit der Corp befinden wir uns ab heute nun offiziel im Krieg, wobei der wahrscheinlich auch nicht lange dauern wird, da die Member derzeit fluchtartig Rakapas verlassen.

Jedoch steht dank der deutschen Corp Borislavs Spezial Service ein neues Target zur Verfügung. Diese Corp hat ebenfalls versucht, unseren Indu-Branch zu erleichtern, weswegen wir uns jetzt dann ebenfalls mit denen messen werden.

Ist zwar ein anderer Brocken als eine 2-Mann-Corp, da sie immerhin über 43 Members verfügen. Jedoch sind wir optimistisch, dass der Krieg zu unseren Gunsten ablaufen wird, da von diesen 43 Members seit Bestehen nur 2 PvP-technisch mit zusammen 22 Kills in Erscheinung getreten sind.

 

Werde euch darüber weiter auf dem laufenden halten, jetzt jedoch muss ich mit meinem Alt ersteinmal die Produktion weiter ausbauen. Wenn die mal läuft ist meine finanzielle Versorgung sichergestellt, yay😀

 

So long, fly safe!

 

Atro

Hmm

Oh okay, der letze Eintrag liegt jetzt schon 8 Tage zurück… das ist aber nicht schön.Meine Wenigkeit

Da werd ich wohl mal wieder was schreiben müssen🙂
Meine Corp hat heute den ersten Krieg erfolgreich überstanden. Situation:
Unsere Partner-Indu-Corp wurde Opfer einer Erpressung. Jedoch ließen sich die Kollegen nicht darauf ein, was vom Erpresser mit einem Wardec quittiert wurde.

Daraufhin gabs ein Wardec unsererseits gegen den Erpresser, welcher heute Vormittag aktiv wurde. 1h Gebiete gesichert, den CEO auf ner Station geblockt und schon war der Krieg wieder vorei😀

Sonst war eig nix los, hab nicht wirklich EVE gespielt in letzer Zeit… Aber jetzt ist Urlaub, mal sehen was sich da ergibt🙂

SMeine Wenigkeito, schon wieder ein wenig länger nicht geschrieben, dabei war gut was los, beziehungsweise es gab gute Fights.

Kampf Nummer 1: (Killmail)

Nun, zwar wieder ein Loss (Premiere: die erste verlorene Drake), jedoch in einem feinen 1on1. Die Myrmidon hat mich beim ratten im Asteroidengürtel engaged, disrupted und gewebbed. Da blieb mir wohl nichts andere über als ihn ebenfalls anzugehen. Also einen Scramble und nen Web drauf und angegriffen… Problem dabei: Mein Schiff war danke Disruptor und Web so verdammt langsam, das ich gefühlt gar nicht vom Fleck kam.

Nach einem Regen Missile-Raingunfeuer-Austausch platze dann meine Drake, die Myrm bei 50% Armor… kurzes GF im Local und den Pod rausgebracht.

Zwar um 80 Mille leichter aber um einiges an Erfahrung reicher, ging es am nächsten Tag weiter. Nur war abends nicht wirklich viel bei uns in Rakapas los. Bis auf ein Mal. Damit kam es zu Fight 2:

Kampf Nummer 2: (Killmail)

Corpmate meldet im TS eine Drake die in Pyne am Rakapasgate steht und zwar auf 10km Entfernung. Kurzerhand bin ich von meiner Navy Hookbill in meine Drake umgestiegen und war unterwegs nach Pyne, wobei mir ein zweites Corpmitglied dicht auf den Fersen war.

Am Pynegate angekommen, durchgejumped und die Drake aufgeschalten. Drake schaltet mich auf und beginnt mich zu beschiessen.  Ich auf 10km hingeflogen, Disruptor drauf und im TS den Point angesagt. Zweite Drake springt durch, Manti entcloaked sich und wir nehmen die Drake langsam aber sicher auseinander.  -> 1. schöner Kill

Das wars dann auch schon für gestern Abend, heute Nachmittag dann ein wenig Fleetroaming gegen die Gallente gemacht. Wobei es zum üblichen „Gallente engaged und dropped ne Piraten-Gang per Cyno dazu“ kam. Jedoch konnte ich bei der Gelegenheit zwei Battleship-Killmails abstauben, bevor wir uns zurückgezogen hatten.

Killmail 1 Killmail 2

Beim Rückweg, während ich diesen Artikel verfasst hatte, kam es dann zum nächsten Fight. Ich springe gerade von meiner Drake von Ichiorya nach Akidagi. Doch was erblicken meine müden Augen da am Gate? 1 Cormorant, 2 Merlins… ich also in alter Manier zum Gate zurückgeburnt… und werde aufgeschalten. Kurzerhand die 3 ins Target genommen, zur Cormorant geburnt, die mit 4 Salven zum platzen gebracht. Dann ein endloses Umkreisen mit den beiden Merlins gespielt (hatte meinen Drohnen noch im Hangar). Nachdem ich dann bei 40% Schild angekommen war (etliche Minuten sind vergangen), hatte ich mir dann überlegt, langsam die Drohnen rauszuholen…. -> Merlin 1 down, Merlin 2 geht auf Range, ist aber schwer angeschlagen.

Killmail Cormorant Killmail Merlin

Die ersten zwei Solokills meiner kurzen EVE-Karriere!

Während ich dann meinen Weg zurück nach Rakapas fortsetzte, wurde die zweite Merlin von nem Miliz-Kollegen gefinished, sodass ich diese Mail ebenfalls abstauben konnte: Killmail Merlin #2

Nun, also einen sehr erfolgreichen Abend gehabt? Nun ja. Einen Wermutstropfen gibt es. Auf die erste verlorene Drake folgt die zweite. nach dem Sprung Pyne -> Rakapas wurde ich eine halbe Sekunde vor Eintritt in den Warp von Alex aufgeschalten und gescrambelt und dann von 3 Canes und einer Drake zerlegt…

Ruhe in Frieden, liebe Drake, du hattest ein erfülltes Leben😦

Werte Kapselpiloten, viel Glück euch da draußen und einen schönen Abend!

Fly safe🙂

Meine WenigkeitWie gestern versprochen, gibts jetzt die Battlereports für den gestrigen Abend! Gab gute FW-Aktionen, die zwar nicht alle die gewünschten Abschüsse einbrachten, aber unsere Präsenz im Caladri-Raum demonstrierten und auch ein wenig Schaden an der Miliz der Gallente anrichten konnten.

Zu allererst sei in eigener Sache die Verteidigung unseres Heimatsystems Rakapas genannt. Dort versucht sich derzeit die Gallente – FW – Corp Bad Balance niederzulassen. Als dann gestern Abend 7 WTs von Bad Balance im Lokal waren, stellten wir flux eine kleine Flotte zusammen, ums uns der drohenden Gallente-Bedrohung zu erwähren. So war nach gut 30 Minuten eine schlagkräftige Flotte bestehend aus 12 Mann gefunden, die in ihren Drakes, Basiliks, Canes und auch einer Chimera bereit waren, die Gallente aus unserem System zu vertreiben.

Leider haben Sie unseren Bait nicht geschluckt, haben nicht agressed und sind gedockt. Nachdem auch nach 5 Minuten keine Rückkehr der Gallente abzusehen war, wurde unsere Fleet disbanded. Zwar ohne Kills, aber mit dem guten Gefühl, den Gallente einen kleinen Blick auf die Kampfkraft unserer Flotte zu gewähren.

Während ich danach nach Jita ging um mir für den heutigen Patch eine Navy Hookbill zusammenzufitten, stellte First General von Wolfbrigade eine Flotte mit BS oder kleiner auf, mit dem Ziel den Snuffbox-Gate-Camp am Tama North zu beenden. Mangels Battleships wurde aus dieser Aktion dann aber eine Battlecruiser-Gang, mit dem Ziel, die feindliche Battlecruiser-Gang der Gallente aufzureiben.

Von Nourv aus ging es durch den High nach Nennamaila und weiter nach Immuri, da wir wussten, dass die feindliche Gang kurz zuvor nach Hikkoken gesprungen war und vermutlich durch Immuri kommen wird. Mit diesem Wissen im Kopf warpte unsere Drake/Cane-Gang auf 30km ins Hikkoken-Gate in Immuri… Nach kurzer Wartezeit folgte auch schon die Warpgate-Aktivierung. Nach gefühlt einer Ewigkeit tauchten die ersten Schiffe auf der Overview auf und die Schlacht begann.

Meine Drake beschränkte sich nun darauf, die von First General als Primary gecallten Ziele aufzuschalten und einzeln abzuschießen. Nach den ersten 4 Kills, bekam ich eine leise Audiowarnung. Ich lies meinen Blick über die Overview schweifen und siehe da, eine Drake schaltet mich auf. Kurz darauf folgten die anderen. Ich war das neue Primary der gegnerischen Gang. Jedoch war mein Shield noch auf 100% und der eingehende Schaden lies sich gut tanken, während wir die Ziele 5 und 6 erledigten. Während wir nun bei Ziel 7 angekommen waren, bekam ich die nächste Audiowarnung. Meine Schilde waren auf 25% herunter. Kurz darauf auf 10%. Ich aktivierte sofort meinen Warp-Antrieb zum nächsten Planeten (aligned war ich nicht, da FC die Anweisung gab, zu ihm zu burnen). Der Align jedoch dauerte ewig. Meine 10% Schild schrumpften Stück für Stück, langsam wurde meine spärliche Armor angeknabbert, aber ich näherte mich der 75%-Speed-Marke um in den Warp zu springen. 80% Struktur, 50% Struktur… und endlich! Warp!

Ich war raus, meine Drake war gerettet und Ziel 7 konnte ich auch noch mitnehmen. Während ich nun nach Nennamalia zurückkehrte, um mein Schiff wieder herzurichten, kam über EVEVoice die Meldung, dass Ziel 8 ebenfalls down ist und Gallente sich zurückgezogen hatten.

Zurück zur Flotte, ein GF in den Channel und Killmails gecheckt. Leider keinen Killing Blow gelandet, aber insgesamt auf 7 Killmails gekommen.

Für die, dies interessiert, hier die Battle-Summary.

Unter Strich ein ertragreicher und guter FW-Abend, vielen Dank an dieser Stelle an First General und die Jungs von Wolfsbrigade für die geniale Aktion.

Fly safe,

Atro

Meine WenigkeitEigentlich wollte ich jetzt schön den gestrigen Abend aus FW-Sicht zusammenfassen und einen schönen Battlereport geben. Dafür fehlt mir heute aber leider die Zeit. Deswegen werde ich nur kurz meine Soloaktion von heut Nachmittag mit Killmail (leider ein Loss, siehe Twitter) reporten und die anderen beiden Reports auf morgen verschieben.

Heute Nachmittag nach dem LogIn, befand ich mich in Jita. Vor mir: eine frisch gefittete Drake mit HAMs, Webber, Scrambler, AB und und und. Also denk ich mir, nimmst du die doch gleich mal her, gehst ein wenig roamen. Da in Tama das Nordgate mal wieder becampt war, machte ich mich von Nourv aus über Onnamon auf den Weg in den LowSec. In Moclinamaud wurde ich dann endlich fündlich, ein einzelnes WT, in einer Federation Navy Comet. Ich springe also in eine Missions-Instanz und siehe da, schon warped er herein. Da ich jedoch das Sprungtor aktiviert hatte (Fehler meinerseits, wäre sonst wohl anders verlaufen), verlor ich ihn auch gleich wieder. Also zum nächsten Planeten gesprungen und wieder in die ID. Kurz darauf war Goblin 08th auch wieder mit seiner Comet in Range und engaged mich. Ich halte ihn nun also per Webber und  Scrambler bei mir und schieße mit meinen HAMs auf seine kleine Fregatte.

Zugegeben, nicht die klügste Entscheidung. So eine HAM macht an einer kleinen Fregatte mit kleiner Signatur signifikat wenig Schaden. So verstreichen die Minuten, er schießt mir 33% meiner Schilde weg, ich hab sein Schild bereits aufgeraucht und gehe seine Armor an. Da blobed der local und cool4nd springt ins System und natürlich gezielt in zum Sprungtor. Gegen die Navy Comet und eine Cyclone habe ich im Alleingang nur schlechte Chance und versuche aus Scramblerrange zu kommen. Hätte ich doch nur ein Shield-Rig gegen einen Energie-Rig getauscht um einen MWD fitten zu können. Jetzt fehlt mir der zusätzliche Geschwindigkeitsbonus des MWDs, meine Drake ist binnen einer halben Minute verloren, nur noch meinen POD konnte ich retten.  Tschau, 60 Mio – Shortrange – Drake (Killmail)!

Ob es anders gelaufen wäre, wenn ich ihn beim ersten Mal engaged hätte? Wer weiß. Vieleicht waren die beiden in ner Fleet. Ich schätze aber, dass cool4nd einfach solo am roamen (so wie ich auch) war, und eben aus FW-Gründen Goblin 08th zur Hilfe kam. Hätte ich direkt engaged, wäre er wohl nicht mehr rechtzeitig gekommen um die Comet zu retten, und ich könnte meinen ersten Solokill verzeichnen. So bleibt mir nur ein weitere Loss, der sich zu Badger, Kestrels und der Caracal gesellt.

Aber man trifft sich ja bekanntlich immer zwei Mal. Vieleicht entscheide ich die zweite Schlacht für mich😉

So long, fly safe!

Atroceis

So, zu Doku-Zwecken hier nun meine derzeitigen Skills und die Karte mit meinen besuchten Regionen.

Ich verfüge derzeit über 4.4 Mio Skillpunkte, die sich wie folgt verteilen:

 

Man kann noch gut erkennen dass ich am Anfang stark auf Mining gegangen bin, der Industry-Teil der Skills überwiegt einfach. Jedoch holen Drones und Spaceship Command deutlich auf. Learning wird ja bekanntlich ab 14. 12 wegfallen, d.h. die 500k SP die dort drinstecken werden weiterverteilt, mal sehen wohin.

 

Meine Erkundungsflüge haben mich noch nicht wirklich weit herumgebracht. Meine besuchten Regionen sehen de facto so aus:

Wie ihr seht beschränkt sich das ganze derzeit stark auf die Region Black Rise, mehr hab ich noch nicht gesehen…. mal sehen wie das nächstes Jahr aussieht🙂

Meine WenigkeitNachdem ich in meinem letzen Beitrag meine erste Phase in EVE erläutert hatte, möchte ich noch einen kurzen Überblick über meinen Karriereverlauf geben, seit ich wieder zurück bin. Wie schon angeklungen ist, kehrte ich vor knapp einem Monat zu EVE zurück und ward auch sogleich unter der Haube bei der FW-Corp CCCF. Mit dieser Neuausrichtung PvP gab es also viel Skillbedarf und einen Umzug in den LowSec.

Also zog ich mit Sack und Pack von Sobaseki nach Rakapas um. Zugegebener Maßen, viel Sack und Pack war nicht, aber der Umzug vom High ins Low ist dann doch ein wenig aufregend. Jedoch gabs weitere Probleme, vorallem bei der Schiffsauswahl.

Was anderes als Fregatten oder Destroyer fliegen? War mir zu diesem Zeitpunkt nicht wirklich möglich. (Okay, ich konnte ne Retriever fliegen, aber die ist für PvP eher nicht geeignet).

Also erstmal EVEmon, was die letzen Monate in meiner Win7-Taskleiste vergammelte gestartet und nen neuen Skillplan erstellt, der über die Caracal zur Drake führte. Ersteres war auch recht schnell abgeschlossen, in die Drake darf ich seit knapp einer Woche einsteigen. Während diesem Monat war ich hauptsächlich mit Kestrels oder Caracals unterwegs, was man auch an meinem Killboard merkt. Etliche Kestrels gingen verloren, der Großteil beim Sprung in Gatecamps (Ohne Scout isses docht recht gefährlich im Low), eine ging an einen Miliz-Verräter in nem FW-Plex verloren. Auch eine Caracal setzte ich in den Sand, jedoch konnte ich meistens meinen Pod retten. Wenigstens etwas.

Mit dem Umzug in den LowSec und der Teilnahme am FW brachte dann auch die ersten Killmails und vorallem die ersten größeren Fights mit sich. Zu nennen wären da zum einen die Verteidigung der „Inglorious Basterds“ –  POS, bei welcher es zwar keine große Aktion gab, da PL den Gallente die ganzen Supercaps wegschoss, jedoch konnte ich die erste Killmail für nen Podkill (wahnsinn :D) abstauben.  Bei unseren Milizflotten gegen die Gallente folgten dann die nächsten zwei Killmails und mein KD verbesserte sich stetig.

Mit dieser Zusammenfassung habe ich dann auch schon die Gegenwart erreicht, es ist der 26. 11. 2010, mein Char parkt mit seiner Drake im LowSec und skillt diese weiter aus, beteiligt sich aktiv am FW und hat seit 3 Tagen kein Schiff verloren, hooray!

Damit beende ich dann auch den heutigen Blogeintrag, werde später noch kurz meinen Skillchart und das bisher besuchte Gebiet posten, um das Ganze zu dokumentieren, aber bis dahin ein herzliches.

„Fly safe!“

„Autopilot disabled. Destination reached!“

Meine Wenigkeit„Space,“ it says, „is big. Really big. You just won’t believe how vastly, hugely, mindbogglingly big it is.

Ja, das Weltall ist, wie es Douglas Adams in seinem Buch „Per Anhalter durch die Galaxis“ treffend beschreibt, groß. Gewaltig. Unglaublich groß. Aber es ist noch weit mehr. Es ist atemberaubend, wunderschön und (fast) unendlich).

Was das mit meinem Blog zu tun hat, werdet ihr euch nun Fragen? Ganz einfach.

Alles.

Okay, das war ein wenig übertrieben. Denn das reale Weltall ist nicht nur groß und atemberaubend, sondern derzeit nicht für jedermann erfahrbar. Drum schreibe ich hier auch nicht unser Weltall. Sondern über das EVE-Universum. Genauer gesagt, über die Abenteuer, die mein kleine Kapselpilot in den unendlichen Weiten des Universums tagtäglich erlebt.

Aber wo bleiben meine Manieren, ich habe mich dem geneigten Leser ja noch gar nicht vorgestellt. Gestatten:

Atroceis, Civire, Angehöriger der Caldarimiliz

Angefangen hat mein Leben als Kapselpilot dieses Jahr im Juli, wobei ich brav (um nicht als totaler Noob dazustehen) am Anfang erst brav das Tutorial abgearbeitet habe und im Anschluss daran meine Sisters of EVE – Epic Arc. Nachdem diese beiden Hürden genommen waren, begann ich, mich nach einem Betätigungsfeld umzusehen. Von Mission Running bis hin zum Haulern versuchte ich mich mit meinen (am Anfang) bescheidenen Skills. Wobei das Haulern gleich zu meinem ersten Shiploss geführt hat.

Ich dachte mir in meiner Naivität, schaust du halt mal was für Transportverträge in deinem System ausstehend sind, und transportierst du mit deiner imba Badger ein paar Sachen um leichte ISK zu verdienen. Ich also den nächsten Vertrag angenommen, das dazugehörige Tritanium kurzerhand abgeminert, in die Badger verladen und ab ging es Richtung Zielgebiet. Was ich nicht bedacht hatte: Das Zielsystem lag im LowSec.

Und da lag auch schon der Hase im Pfeffer begraben. Ich sprang mit meiner Badger schön nach Pakkonen rein…  Jedoch hab ich die Rechnung nicht mit dem Sniper am Gate gemacht.

Noch bevor meine Badger in den rettenden Warp springen konnte, war ich aufgeschaltet und zerstört, konnte jedoch meinen Pod retten. Nur um ihn beim Versuch mein Trit mit ner Ibis zu retten (lol) zu verlieren!

Killmail

 

Nach dieser ersten unerfreulichen Begegnung im LowSec verlagerte ich mich aufs Mining und arbeitete mich langsam aber sicher bis zu einer Retriever nach oben. Bei diesem Stand musste ich nun leider einen Break einlegen, kehrte vor gut einem Monat aber wieder zurück zu EVE und startete unter neuer Flagge mit CCCF im Factional Warefare voll durch.

 

So, die erste Wall of Text zur Vorstellung ist geglückt, in Kürze folgt dann ein weiterer Überblick über meinen letzen Monat, bevor ich dann zu aktuelleren Ereignissen übergehe.

 

Vielen Dank fürs Lesen,

Atroceis